.

Vereinsgeflüster

Biete einen Platz für Ihren "Rentner"

Weißenthurm, März 2018

 

Biete zwei Pferdeboxen in zentraler Lage (Weißenthurm) mit zwei riesengroßen Rentnerwiesen, die sehr eben sind und neben viel Sonne auch Schatten bieten. Die Wiesen sind komplett eingezäunt und nur von unserem Grundstück begehbar. Fremde können die Pferde nicht von außen füttern, denn das Gelände grenzt an Ackerfelder. Die Weiden sind zudem hoch eingezäunt.

Ich suche Pferde, möglichst Wallache, die nicht mehr geritten werden.

Auf dem Areal ist ein Stallgebäude mit insgesamt drei Boxen. Wir füttern zweimal täglich Heu und nach Belieben Kraftfutter/Hafer, so dass auch eine regelmäßige Medikamentenvergabe möglich ist. Jedes Pferd hat eine Box mit einer Selbsttränke. Es wird regelmäßig gemistet und eingestreut. Ab Frühjahr sind die Pferde auch nachts draußen. Dann kommen sie nur zum Fressen in die Box.

Leider ist mein Pferd mit 32 Jahren gestorben, deshalb ist zurzeit eine Box frei, eine weitere Box wird im April frei, da wir einen jungen Wallach mit Sehnenschaden gesund in die Arbeitswelt zurückgeben.

Man kann mit dem Auto bis an die Boxen fahren. Die Boxeneingänge sind Überdacht. Die Boxentüren sind geteilt, so dass auch im tiefsten Winter, wenn die Pferde über Nacht in der warmen Box bleiben sollen, immer frische Luft vorhanden ist.

Kosten mit Fütterung: 200,00 Euro pro Monat. Die Anlage kann jederzeit angesehen werden.

Kontakt über rentnerbox@rsfm.de

 

Martin Danner 

Elgert, Dezember 2007

 

Vor knapp zwei Jahren sind wir von Großmaischeid nach Elgert (Dierdorf) gezogen, wo wir einen kleinen, privaten Ausbildungsstall betreiben.

Seit dieser Zeit machte ich mir schon Gedanken hinsichtlich der Gründung eines eigenen Vereins, was sich dann doch als nicht so einfach erwies. So sprach mich glücklicher Weise der Vorsitzende der Reitsportfreunde Mittelrhein an, und bot mir und den Reitern der Reitsportanlage Erlenhof die Mitgliedschaft an. Rolf Löhmar, von dem ich wusste dass er bereits viel Erfahrung in der Führung eines Reitervereines besitzt, informierte mich über die Struktur des Vereins die mich sehr überzeugte.
 
Jedem, der sich auf dieser Internetseite informiert wird klar, welche Vorteile ihm geboten werden. Die Liebe und Leidenschaft zu Pferden, das faire Miteinander im Sport zu einem geringen Mitgliedsbeitrag und das, ohne auf Qualität verzichten zu müssen.
 
Als sportlicher Leiter des Vereins werde ich mich bemühen alle Reiterfreunde in Dressur, Springen und/oder Vielseitigkeit nach Bedarf zu fördern und für die Mannschaftswettbewerbe vorzubereiten. Ich freue mich schon jetzt auf diese Aufgabe! 

Martin Danner

 

Familie Siebenmorgen

Gladbach, November 2007

Liebe Pferdefreunde!

Reiten, Freizeit, Sport Spaß oder einfach nur die Geselligkeit mit Mensch und Tier! Das sind die Schlagwörter mit denen mein Mann und ich einen landwirtschaftlichen Familienbetrieb mit Reitbetrieb mit Schul- und Privatpferden führen.
Unser Hof ist in Neuwied Gladbach zwischen Oberbieber und Heimbach-Weis zu finden. In unserer Reithalle, die 2004 neu gebaut wurde, ist immer etwas los.
Bei uns treffen sich alle, ob jung oder alt, Anfänger oder Fortgeschrittene. Die Jugendförderung beginnt bei uns mit den Bambinos (3-5 Jahre), wir bieten Voltigieren, Dressur- und Springstunden in Einzel- oder Gruppenunterricht bis hin zu Lehrgängen und Ferienfreizeiten an. Die pferdebegeisterten Kinder und Jugendlichen von heute sind die Reiter von morgen. Aber auch immer mehr Erwachsene entdecken den Reitsport für sich neu.

Bei uns ist jeder Willkommen. Zusammen haben wir jede Menge Spaß. Damit meinen wir nicht nur die gemeinsame Arbeit mit den Pferden, sondern auch das gemütliche Beisammensein danach. Wer träumt nicht von einem Ausritt durch Feld und Wald mit anschließendem Lagerfeuer.
Kurz, das Angebot des Reitstalles Siebenmorgen reicht von Freizeit bis Sport, mit und ohne Turnierambitionen. Ein solcher Betrieb schreit förmlich nach einem Reitverein. Dies ist jedoch mit viel Zeit und Schreibarbeit verbunden und gerade die Zeit ist in einem Familienbetrieb besonders knapp. Also, woher nehmen, die Organisation die sich um Fortbildungsmaßnahmen kümmert, Lehrgänge veranstaltet und sich um aus der Reiterszene aufkommende Fragen bemüht? Da kommt der Kontakt zu den Reitsportfreunden Mittelrhein gerade richtig!
Wir streben einen Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten an. Denn durch den Zusammenschluss vieler unabhängiger Reitanlagen können wir gemeinsam stark sein. Jeder Reitstall bietet seine Veranstaltungen an, an dem jeder Interessierte teilhaben kann.

Darüber hinaus wünschen wir uns, dass unsere Töchter, die bis jetzt Wettkämpfe erfolgreich, aber alleine bestreiten mussten, künftig auch die Möglichkeit erhalten innerhalb einer Mannschaft am Turniergeschehen teilnehmen zu können.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und wünschen den Reitsportfreunden Mittelrhein viele nette Mitglieder.

Eure Familie Siebenmorgen